Bibliothek

"Leselust statt Lesefrust"

In unserer Hortbibliothek finden die Mädchen und Jungen entsprechend ihrer Interessen und ihres Alters eine breite Auswahl an Büchern und Zeitschriften. Themen aus dem Unterricht können in Sachbüchern weiterverfolgt oder für einen Vortrag recherchiert werden. Ein großer Teppich und viele Kissen laden zum Schmökern und Entspannen ein.

Lesebegeisterte können Bücher für zu Hause auszuleihen, wodurch auch Bücher mit größerem Textumfang gelesen werden können. Verantwortlich dafür sind unsere jungen Bibliothekare. Sie organisieren die Ausleihzeiten und erklären neuen Kindern alles Wichtige zur Bibliothek.

Wir sind als Bildungseinrichtung sehr daran interessiert, die Lesekompetenz sowie die Auseinandersetzung mit dem Kulturgut Buch und Schrift bei den Mädchen und Jungen zu fördern. Die Bibliothek bildet damit einen wichtigen Bestandteil einer umfassenden Medienpädagogik.


Computerraum

An den Computern können die Kinder verschiedene Programme sowie nach pädagogischen Gesichtspunkten ausgewählte Spiele zeitlich begrenzt nutzen. Voraussetzung ist der Erwerb des „Computerführerscheins“. Die Mädchen und Jungen lernen altersangemessen den Umgang mit dem Computer sowie die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten kennen.

Medienplanet

Im Medienplanet können die Kinder Zeitschriften und Comics mit kindgerechten Themen lesen oder spannenden Hörspielen lauschen. Zudem veranstalten wir Tauschbörsen für Sammelkarten. Ein wichtiger Bestandteil ist auch die Löwenpost-Ecke. An einer Schreibmaschine verfassen die Kinder eigene kleine Texte. Eine Redaktion stellt daraus regelmäßig die Löwenpost zusammen.

In Videospielen können die Mädchen und Jungen miteinander wetteifern und in fremde Welten eintauchen. Dabei legen wir großen Wert auf einen geregelten Umgang und die bewusste Auseinandersetzung mit elektronischen Medien. Die Kinder lernen, wie sie das Spielen angemessen in ihre Freizeit integrieren ohne andere Tätigkeiten zu vernachlässigen. Das Spielen ist dabei immer in einen sozialen Kontext eingebettet, wenn sich die Kinder über Herausforderungen austauschen oder miteinander spielen.

Im Medienplanet können mittwochs und donnerstags vier horteigene Nintendos sowie eigene Geräte für jeweils eine halbe Stunde pro Kind genutzt werden. Dazu tragen sich die Mädchen und Jungen in eine Liste mit Namen und Klasse ein. Das Erzieherteam achtet dabei auf Aspekte des Datenschutzes sowie des Kinder- und Jugendmedienschutzes und reflektiert dies in Gesprächen und Angeboten mit den Kindern.

Fotos: © Eigenbetrieb Kita Dresden