Geschichten

     

Svenja und Elisa, 3b


Das Gespenst Bob

Alle Menschen fürchten sich vor dem Gespenst das im Schloss Bergstein wohnt. Wie das Gespenst heißt? Das weiß so gut wie keiner. Eines Tages kam ein aufmüpfiger Mann in die Stadt Bergstein und wollte das Geheimnis von Bob lüften. Er ging geradewegs auf das Schloss zu, riss die Tür auf und ging rein. Drinnen war es dunkel. Er machte die Tür zu und plötzlich fiel ein Skelett von der Decke. Erst blieb er wie angewurzelt stehen und rannte dann aus dem Schloss hinunter in die Stadt. Inzwischen flog Bob zum Skelett und räumte es weg. Dann setzte er sich auf sein altes Sofa und schaltete seinen alten Fernseher ein. Dann sagte Bob, „man muss eben mit der Moderne gehen".

Dan, 4b


Hamster

Es war einmal ein Hamster, der hieß Paul.
Er war immer sehr verfressen. Als ich ihm eines Tages ein Salatblatt gab,
hat er es ratz-fatz in seine Hamsterbacken gesteckt und ist ins Haus gerannt.
Als er fertig war, war die Käfigtür noch auf. Da hat er sich gedacht, vielleicht finde
ich ja noch etwas zu fressen. Er machte sich auf den Weg.
Als er weg war, bekam ich einen Schreck. Ich suchte ihn und fand ihn in der Küche.
Dort knabberte er an einem Salatblatt. Ich brachte ihn in den Käfig zurück.
Das Salatblatt durfte mit.

Marleen, 3b


Annas erster Schultag

Als Anna aufwachte, da freute sie sich, weil heute ihr erster Schultag war.
Sie sprang aus ihrem Bett und rannte schnell in die Schule,
natürlich mit Ihrem neuen Schulranzen. Sie war aufgeregt. Ihre erste Stunde war Deutsch.
Danach war es Mathematik und dann Sport. Sie war aufgeregt, was alles Nächstes kommt.
Es war Ethik und da haben sie alle über die Regeln gesprochen und dann war Hort.

Tiffany, 3b